Festakt 90 Jahre GEDOK Heidelberg    Sa, 18. Mai 2019

 

in der Stadtbücherei Heidelberg, Poststr. 15, 69115 Heidelberg

Eintritt frei! 

 

18 Uhr: SEKTEMPFANG, Foyer

 

Grußworte:

Dorothea Paschen, 1. Vorsitzende der GEDOK Heidelberg e.V.

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Dr. Joachim Gerner, Bürgermeister der Stadt Heidelberg

Dr. habil. Ursula Toyka-Fuong, Präsidentin des Bundesverbandes GEDOK e.V.

 

19 Uhr: FESTKONZERT 90 Jahre GEDOK Heidelberg e.V.

Hilde Domin-Saal,

 

unter der Mitwirkung aller Musikerinnen und Komponistinnen

der GEDOK Heidelberg e.V.

Alexandra Netzold, Violoncello;

Brigitte Becker, Klavier; Almut Werner, Blockflöte; Ulla Benz, Violine; Katerina Pinosova, Klavier; Ute Schleich, Flöte

Festival Ensemble GEDOK 90

Mit Werken von Barbara Heller, Katerina Pinosova, Olga Magidenko, Nadia Boulanger,

Clara Schumann u.a.

Gesamtleitung: Alexandra Netzold, Brigitte Becker 

 

Birgit Sommer : Rilke -Zyklus 27
Birgit Sommer : Rilke -Zyklus 27

 

"Das ist mein Fenster …                                 17.5. - 15.6.2019

Begegnungen mit Gedichten von Rainer Maria Rilke"

 

Birgit Sommer   Zeichnungen, Grafiken und Objekte

 

Obwohl Rilke zeichnerisch begabt war und mit vielen Künstlern verkehrte, findet man kaum eine malerische Interpretation seiner Gedichte. 

Birgit Sommer interpretiert den inhaltlichen Reichtum in Rilkes Gedichten an Beobachtungen der Natur, des menschlichen Verhaltens mit einem Blick durch ein eigenes Fenster. So fließt Neues und Eigenes in ihre Arbeiten ein. Häufig suggerieren maschenartige Strukturen ein Gefangensein in äußeren Gegebenheiten und Gesetzmäßigkeiten. Sehnsüchte, Verwandlungen, neue Wege, sich öffnende Tore finden sich in Bildern von Durchdringungen oder Überlagerungen bewegter Linien. Collagen öffnen den Raum zur Mehrdimensionalität, ein immer schwächer werdender Papierabriss in rhythmisierter Kontur kündet den Abschied. Durch die Wahl des verwendeten Materials und durch Wiederholung der eingesetzten Mittel und Strukturen verbindet sich Bild mit Bild sowie in Rilkes Gedichten Zeile um Zeile.

 

Vernissage am Freitag 17.5. 19.00 Uhr

Einführung Camilla Bonath-Voelkel M.A. Kunsthistorikerin

 

Öffnungszeiten: Mi + Fr 17-20 Uhr, Sa 11-14 Uhr

GEDOK- Galerie,  Römerstr. 22, 69115 Heidelberg

www.gedok-heidelberg.de, info@gedok-heidelberg.de

 

 

90 Jahre GEDOK Heidelberg / Ausstellungsreihe

 

NETZWERKERINNEN  - (k)eine runde Sache    5.5.- 22.5. 2019

 

Installation von Lisa Berger, Christel Fahrig-Holm, Katja Hess, Hyesung Hyun, Susanne Jung, Petra Lindenmeyer, Philine Maurus.

Sieben Künstlerinnen präsentieren eine Gemeinschaftsinstallation, in der nichts Geringeres versucht wird als die Quadratur des Kreises: [k]eine runde Sache! Gezeigt werden Zeichnungen, Ölmalerei, Collagen, bestickte Fotos, Mixed Media ... 

 

Vernissage: Sonntag, 5.5. 2019 11 Uhr

Begrüßung:   Dorothea Paschen, 1. Vorsitzende GEDOK Heidelberg

Einführung:   Michael Sieber, Staatssekretär a.D.

Musik:           Almut Werner, Blockflöten und Johannes Vogt, Theorbe 

 

 

oberes Foyer der Stadtbücherei Heidelberg, Poststraße 15, 69115 Heidelberg

Öffnungszeiten DI - FR  10-20 Uhr, SA 10 - 16 Uhr   Eintritt frei

 

 

"LOUVRETTE"     13.4.-11.5. 2019

 

Ein Schmuckprojekt von Silke Prottung 

 

Ausgewählte, namhafte KünstlerInnen aus der ganzen Welt sind mit ihren kleinen Bildern, die die Schmuckdesignerin Silke Prottung in Silber fasst, teil der stetig wachsenden Galerie LOUVRETTE.

 

Samstag, 13.4.2019 19 Uhr   VERNISSAGE

 

Freitag, 26.4. 20 Uhr             UNBEKANNT VERFLOGEN

ein Abend mit Enno Kalisch, Songs und Geschichten

 

Mittwoch, 8.5. 2019 19 Uhr    WE(I)BEREIEN 

– Gedichte und Geschichten, verstrickt von Yvonne Weber M.A.

 

 

Öffnungszeiten: Mi + Fr 17-20 Uhr, Sa 11-14 Uhr

GEDOK- Galerie,  Römerstr. 22, 69115 Heidelberg

www.gedok-heidelberg.de, info@gedok-heidelberg.de

 

 

Dienstag, 19.3. 2019  19 Uhr   

 

Lesen gegen Rassismus - Vier Autorinnen der GEDOK Heidelberg

(Adriana Carcu, Gerhild Michel, Sonja Viola Senghaus, Marion Tauschwitz)

 

Vier Autorinnen der GEDOK beleuchten mit Texten, Gedichten, Dokumenten und Gedanken das  Fremdsein, Ausgegrenzt sein, Verstoßen werden, Weggehen, Ankommen, Bleiben wollen.

In der Vergangenheit und im Europa von heute.

Vielfalt im Schreiben spiegelt sich in Aufrufen zu Toleranz und Mut. Erinnern, damit die Nacht nicht wiederkehre…

Musikalische Begleitung: Ute Schleich, Flöte

„Fremd bin ich eingezogen…“ 

Internationalen Wochen gegen Rassismus  11. März – 24. März 2019

 

GEDOK- Galerie,  Römerstr. 22, 69115 Heidelberg    Eintritt frei

 

 

Freitag, 8.3.2019   18 Uhr

 

Lesung: Netzwerkerinnen „Literatur“ der GEDOK stellen zum

Internationalen Weltfrauentag „starke Frauen“ vor. 

Adriana Carcu, Gerhild Michel, Dorothea Paschen, Sonja Viola Senghaus, Marion Tauschwitz.

 

GEDOK- Galerie,  Römerstr. 22, 69115 Heidelberg    Eintritt frei

 

Foto: Inock Kim-Seifert
Foto: Inock Kim-Seifert

 

 

"Reden wir"

Bilder, die berühren  23.2. - 6.4. 2019

 

Inock Kim-Seifert 

 

 

Inock Kim-Seifert ist eine Weltbürgerin. In Südkorea wurde sie geboren, in Australien hat sie studiert und in Großsachsen fühlt sie sich zu Hause. Sie arbeitet sowohl als Fotografin als auch Bildende Künstlerin.

 

Fulminant wirkt das zentrale Werk der Ausstellung, das mit  “Details der Welt- und Kulturgeschichte“ betitelt ist und das beachtliche Format von 300x 200 cm aufweist. Es handelt sich dabei um ein komplexes Bild, das aus ganz unterschiedlichen Ebenen aufgebaut ist.

Inspiriert wurde die Künstlerin bei diesem Werk durch Nachrichtenfetzen und

Geschichtsdokumentationen.

Wie in ihrem wahren Leben überlagern sich auch in den Bildern von Inock Kim-Seifert die Kulturen. Neben den irritierenden Ereignissen im Großformat strahlen andere Ruhe und Erhabenheit aus. Bei diesen Werken wird ihr handwerkliches Geschick und Wissen besonders spürbar, denn sie hat hier bewusst die traditionellen Materialien eingesetzt, deren Umgang sie während ihres Studiums erlernt hat. Charakteristisch ist die Wechselbeziehung zwischen Tradition und bewusstem Bruch damit, zwischen kritischem Blick auf die Gegenwart und der Suche nach Ruhe.

 

Vernissage:       Samstag, 23. Februar 2019, 19 Uhr 

Begrüßung:       Dorothea Paschen, 1. Vorsitzende GEDOK HD

Einführung:       Dr. Helmut Orpel

Musik:              Jinhee Park, Violine

Öffnungszeiten: Mi + Fr 17-20 Uhr, Sa 11-14 Uhr

am Freitag, 22.3. 2019 ist die Galerie geschlossen

 

GEDOK- Galerie,  Römerstr. 22, 69115 Heidelberg

www.gedok-heidelberg.de, info@gedok-heidelberg.de

 

 

Else Lasker-Schüler (1869 - 1945) zum 150. Geburtstag

 

Freitag, 8.2. 2019, 19.30 Uhr

 

Gedichte und Briefe zu Musik ihrer Zeit mit

Ulrike Wäldle, Rezitation und

Berthild auf dem Kampe, Flöte.

 

Eintritt 8 / 10 Euro

GEDOK- Galerie,  Römerstr. 22, 69115 Heidelberg

 

 

Pierre Theunissen: Künstler.   Freitag, 25.1.2019, 19.30 Uhr

 

GEDOK-Autorin Marion Tauschwitz schildert Leben und Werdegang eines außergewöhnlichen Künstlers.

 

GEDOK- Galerie,  Römerstr. 22, 69115 Heidelberg

Eintritt frei

 

Detail aus der Installation "Bly" Foto auf Forex, 2018 Vera Bonsen
Detail aus der Installation "Bly" Foto auf Forex, 2018 Vera Bonsen

 

INSZENIERTE  RÄUME " 12.1. - 16.2.2019

 

Vera Bonsen 

Papierschnitt, Objekte, Installationen und Fotoarbeiten

 

In der Ausstellung INSZENIERTE RÄUME  zeigt Vera Bonsen eine Bandbreite ihrer Arbeiten  von  Installationen, Papierschnitt über Wandobjekte bis hin zu Mal- und Fotoarbeiten. Durch ihre langjährige Berufserfahrung als Bühnen- und Kostümbildnerin ist sie fasziniert vom Spiel mit den unterschiedlichen Genren, der unendlichen Vielfalt von Materialien, dem gefundenen Gegenstand, die mal  großzügige Farbflächen, mal  filigrane Kleinteiligkeit, dann wieder barockartige Szenerien oder eine formale Strenge erfordern.

Dabei bleibt ihr bevorzugtes Material  Papier und Pappen mit seinen unbegrenzten und unberechenbaren Eigenschaften. „Mich interessiert die Erkundung des Raumes zum einen durch eine präzise architektonische Planung,  zum anderen durch die sich durch den Zufall ergebenden  Bedingungen und Eigenschaften des Werkstoffes und der Gegenstände.“
„Was ihre Arbeiten auszeichnet, sind Ruhe und Gelassenheit, Sinnlichkeit bei aller Nähe zur konkreten Kunst, Vielschichtigkeit und räumliche Spannung“ (Zitat: Dr. Ulrike Hauser Suida)

 

Vernissage:       Samstag, 12.Januar 2019, 19 Uhr 

Begrüßung:       Dorothea Paschen, 1. Vorsitzende GEDOK HD

Einführung:       Dr. Franz Schneider

Öffnungszeiten: Mi + Fr 17-20 Uhr, Sa 11-14 Uhr

 

GEDOK- Galerie,  Römerstr. 22, 69115 Heidelberg

www.gedok-heidelberg.de, info@gedok-heidelberg.de

 

 

 

„550 Jahre nach Gutenberg - aktuelle Positionen“    8.12.2018 - 7.1.2019   Pressestimme RNZ

 

Lisa Berger, Christel Fahrig-Holm, Sabine Friebe-Minden, Liliana Geiss,

Anette Riebel-Mehne, Brigitte Satori-Constantinescu und Birgit Sommer

 

 

Die GEDOK Heidelberg lädt Sie herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung

am Samstag, dem 8. Dezember 2018, um 19.00 Uhr.

 

Begrüßung:     Dorothea Paschen, 1. Vorsitzende

Einführung:     Gisela Hachmann

 

Öffnungszeiten: Mi + Fr 17-20 Uhr, Sa 11-14 Uhr

 

am Freitag, 14.12. 19.30 Uhr lesen Dorothea Paschen und Helga Karola Wolf aus dem Roman „Tyll“ von Daniel Kehlmann.

Die „Short-Tailed-Snails“ spielen Folk- und Weltmusik aus acht Jahrhunderten.

 

GEDOK Heidelberg e.V. Römerstr. 22, 69115 Heidelberg

www.gedok-heidelberg.de, info@gedok-heidelberg.de

 



Jubiläumsflyer
90_Jahre GEDOK Flyer pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 494.8 KB

 

Neu!

 

melden Sie sich 

hier

für den Veranstaltungs-Newsletter

der GEDOK-Heidelberg e.V.

an und Sie sind immer aktuell informiert.

 

Einfach abmelden können Sie sich, wenn Sie hier klicken!

 

Bewerberinnen für eine Aufnahme als Künstlerin melden sich bitte unter:   

info@gedok-heidelberg.de

 

Die Jurierung für BK und AK findet am 11.05.2019 statt.